Ärzte Zeitung, 28.07.2009

HZV-Abrechnung über die Praxis-Software möglich

WALLDORF(eb). Ärzte, die am AOK Hausarztvertrag in Baden-Württemberg teilnehmen, können ihre Leistungen jetzt über alle großen Praxissoftware-Systeme abrechnen. Das meldet die InterComponentWare AG, die gemeinsam mit der Hausärztlichen Vertragsgesellschaft das dazu nötige EDV-Modul bereitstellt.

Angeboten wird das Modul von Albis, Data Vital, Duria, CompuMed, Frey ADV, MedatiXX, Mediamed, Medistar, Neutz und Turbomed.

Lesen Sie dazu auch:
Hausärzten im Südwesten ist bange vor der AOK
Hausärzte werten Hausarztvertrag positiv

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »