Medica Aktuell, 18.11.2010

Offene Lösungen für Projekte zu E-Health im Trend

DÜSSELDORF (ger). Offene Plattformen für Kooperationsprojekte zwischen Krankenhäusern und anderen Leistungsanbietern wie Ärzten sind bei der Medica in diesem Jahr im Trend.

So präsentierte GE Healthcare am Mittwoch eHealth Information Exchange (HIE), eine auf IHE-Standards basierende Infrastruktur, die eine Integration von IT-Systemen unterschiedlicher Hersteller in Kooperationsprojekten erlaubt.

Auch die Deutsche Telekom kündigte am Mittwoch an, eine offene Plattform für die intelligente Vernetzung im Gesundheitswesen aufzubauen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »