Ärzte Zeitung, 30.11.2010

Niedersachsen: Preis für beste Arzt-Website verliehen

Niedersachsen: Preis für beste Arzt-Website verliehen

Beste medizinische Webseite: www.orthopaedie-weyhe.de

HANNOVER (cben). Niedersachsens beste medizinische Website kommt aus Weyhe bei Bremen: die orthopädisch-unfallchirurgische Gemeinschaftspraxis von Drs. Suham M. Abid, André K. Gutbrod, Frank J. Siegler und Oliver Freitag (www.orthopaedie-weyhe.de). Zum zehnten Mal hatten die Ärztekammer und die KV Niedersachsen den Preis ausgelobt.

Den zweiten Platz teilen sich zwei Hausarztpraxen: die Gemeinschaftspraxis der Drs. Henning Habermann, Claudia Schmiemann und Hans-Christian Schröder in Delmenhorst (www.GPSS14.de) und die Gemeinschaftspraxis Klütpraxis von Drs. Christine Boragk, Raffael-Sebastian Boragk und Gerhard Upmeier in Hameln (www.kluetpraxis.de).

"Noch nie war es an der Spitze so eng", erklärte Raimund Dehmlow von der Ärztekammer Niedersachsen, "wir haben alle 21 Praxen in die engere Wahl genommen." Da rund 50 Prozent aller Bewerber schon mehrfach mitgemacht haben, könne man die Entwicklung der Qualität beobachten. "Immerhin verschicken wir an jeden Teilnehmer das Prüfprotokoll. So kann jede Praxis sich verbessern", erklärte Dehmlow.

Der Sonderpreis der Jury für die Darstellung der Qualitätssicherung ging in diesem Jahr an die Hannoveraner Hautarztpraxis der Drs. Frank Karches, Henning Platschek und Christian Thielert (www.hautaerzte-doehren.de).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »