Ärzte Zeitung, 14.12.2010

Krebsgesellschaft mit afgis-Logo zertifiziert

HANNOVER (eb). Die Deutsche Krebsgesellschaft e.V. hat jetzt erfolgreich das aktuelle Qualitätsprüfungsverfahren des Aktionsforums Gesundheitsinformationssystem (afgis) e.V. absolviert und ist berechtigt, das afgis-Qualitätslogo auf ihrem Internetangebot (www.krebsgesellschaft.de) zu führen.

Die afgis-Qualitätsprüfung, die nach Angaben des Aktionsforums ständig weiterentwickelt wird, beinhaltet eine umfangreiche Selbstauskunft durch den Website-Anbieter zu definierten Qualitätsmerkmalen.

Solche Merkmale sind z.B. die Nennung von Anbieter, Ziel, Zweck und Zielgruppe der Informationen, Autoren und Datenquellen sowie Angaben zur Aktualität von Daten und Informationen. Die afgis-Qualitätsprüfung erstreckt sich außerdem darauf, ob die Angebote

  • Kontaktmöglichkeiten für Nutzer,
  • Informationen über angewandte Verfahren zur Qualitätssicherung,
  • Angaben über Finanzierung und Sponsoren sowie
  • Aussagen zu Datenverwendung und -schutz enthalten und
  • Werbung und redaktionelle Beiträge deutlich voneinander getrennt sind.

Wer das kostenpflichtige afgis-Verfahren erfolgreich absolviert hat, darf auf seiner Seite das Prüflogo, das vergleichbar der TÜV-Plakette mit Monats- und Jahresangabe des Ablaufdatums versehen ist, tragen.

www.afgis.de

Topics
Schlagworte
Praxis-EDV (3720)
Unternehmen (10488)
Organisationen
DKG (831)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »