Ärzte Zeitung, 20.06.2011

proDente bringt erstes Zahnlexikon-App heraus

KÖLN (mn). Die Initiative proDente hat nach eigenen Angaben die erste App, die zahnmedizinische und zahntechnische Begriffe erklärt, auf den Markt gebracht.

Insgesamt 550 Begriffe können in dem zahnmedizinischen Lexikon nachgeschlagen werden, so proDente. Ein Großteil der Erklärungen werde zusätzlich mit Bildern, Grafiken und Filmen dargestellt.

Die App ist kostenlos für iPhone und iPad erhältlich und richte sich an Fachleute wie Patienten.

proDente-App bei iTunes

Topics
Schlagworte
Praxis-EDV (3810)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »