Ärzte Zeitung, 07.02.2012

Symposium zur perfekt gestalteten Praxis-Website

HAMBURG (shl). Wie kann sich eine Arztpraxis mit einer eigenen Homepage im Web wirkungsvoll positionieren? Diese und weitere Fragen beantwortet am 24. März im Haus der Kassenärztlichen Vereinigung Hamburg (KVH) das Symposium "Patienten-Kommunikation in Zeiten des Internets", das vom Medizin-Management-Verband in Zusammenarbeit mit der Fachverlagsgruppe Springer Medizin veranstaltet wird.

Auf dem Tages-Symposium erklären Experten aus Forschung und Praxis, wie eine moderne nutzerfreundliche Website aufgebaut ist, welche rechtlichen Aspekte Ärzte beachten müssen und wie die Praxis-Homepage optimal von Patienten gefunden wird.

Über seine Erfahrungen mit Arzt-Websites berichtet der Gynäkologe Dr. Roland Hohlbaum. Ein weiteres Thema ist die Rolle von Arztsuchmaschinen im Netz.

Für Mitglieder des Medizin-Management-Verbands ist die Teilnahme kostenfrei, für Gäste beträgt die Gebühr 380 Euro plus Mehrwertsteuer.

Anmeldung unter: www.medizin-management-verband.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »

Positive HPV-Serologie bringt bessere Prognose

Bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumor ist eine positive HPV-16-Serologie mit einem verbesserten Überleben assoziiert. Das bestätigt jetzt eine US-Studie. Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Fünf-Jahres-Überleben sogar 67 Prozent höher. mehr »