Ärzte Zeitung, 22.02.2012

Datenschützer mahnt zum Facebook-Fasten

MAINZ (dpa). Der rheinland-pfälzische Datenschutzbeauftragte Edgar Wagner hat am Aschermittwoch in Mainz zum Facebook-Fasten aufgerufen.

Er empfahl den Nutzern des sozialen Netzwerks zum Beginn der Fastenzeit eine "virtuelle Auszeit". Diese könne etwa genutzt werden, um bei Facebook zu erfragen, welche persönlichen Daten dort gespeichert seien.

"Denkt doch mal nach, ob Ihr nicht das Eine oder Andere löschen wollt!", riet Wagner.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Schnelltests - meist ein Fall für die GOÄ

Schnell und medizinisch sinnvoll – aber von gesetzlichen Krankenkassen meist nicht bezahlt: Laborschnelltests liegen im Trend. Für Hausärzte sind sie oft auch eine Selbstzahler-Option. mehr »