Ärzte Zeitung, 31.03.2014

CompuGroup Medical

Kooperation mit Microsoft

KOBLENZ. Der Healthcare-IT-Anbieter CompuGroup Medical AG (CGM) hat nach eigenen Angaben mit Microsoft eine strategische Kooperation beschlossen.

Im Rahmen eines gemeinsamen Aktionsplans investieren die Unternehmen demnach in mobile Services für eine bessere Arzt-Patienten-Kommunikation auf Basis der CGM LIFE eSERVICES und Windows 8.1. Durch die Kooperation stärke CGM sein Portfolio an mobilen Gesundheitslösungen für Patienten und Ärzte.

"Die Innovationstreiber im Gesundheitsbereich in Deutschland sind Cloud Computing und mobile Lösungen.Gerade mobile Services werden die Arzt-Patienten-Kommunikation revolutionieren", so Christian Köth, Direktor Healthcare Microsoft Deutschland.

Mit den CGM LIFE eSERVICES, die heute bereits 180.000 Patienten in sechs Ländern nutzten, können sich Ärzte laut CGM mit Patienten neuartig vernetzen, beispielsweise um Arzttermine oder Rezepte zu buchen, in einen sicheren Online-Dialog zu treten oder Befunde sicher und bequem zu managen. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »