Ärzte Zeitung, 20.06.2014

iMac

Apple bietet neues Einstiegsmodell an

NEU-ISENBURG. Apple führt ein neues iMac-Einstiegsmodell ein. Wie der US-Konzern berichtet, soll der 21,5-Zoll-Rechner einen 1,4 Gigaherz Dual-Core-Prozessor mit HD-Grafik 5000 erhalten.

Standardmäßig wird der neue iMac mit einem Arbeitsspeicher von acht Gigabyte (GB) und einer 500 GB-Festplatte ausgestattet. Außerdem soll der Rechner 802.11ac Wi-Fi, zwei Thunderbolt Ausgänge und vier USB 3.0 Anschlüsse mitbringen.

Preislich liegt der 21,5-Zoll-iMac bei knapp 1100 Euro, das sind 200 Euro weniger als das bisherige Einstiegsmodell, das mit einem 2,7-GHz-Quad-Core-Prozessor und einer 1-TByte-Festplatte ausgestattet ist und weiterhin erhältlich sein soll. (eb)

Topics
Schlagworte
Praxis-EDV (3717)
IT in der Arztpraxis (482)
Organisationen
Apple (230)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »