Ärzte Zeitung, 20.06.2014

iMac

Apple bietet neues Einstiegsmodell an

NEU-ISENBURG. Apple führt ein neues iMac-Einstiegsmodell ein. Wie der US-Konzern berichtet, soll der 21,5-Zoll-Rechner einen 1,4 Gigaherz Dual-Core-Prozessor mit HD-Grafik 5000 erhalten.

Standardmäßig wird der neue iMac mit einem Arbeitsspeicher von acht Gigabyte (GB) und einer 500 GB-Festplatte ausgestattet. Außerdem soll der Rechner 802.11ac Wi-Fi, zwei Thunderbolt Ausgänge und vier USB 3.0 Anschlüsse mitbringen.

Preislich liegt der 21,5-Zoll-iMac bei knapp 1100 Euro, das sind 200 Euro weniger als das bisherige Einstiegsmodell, das mit einem 2,7-GHz-Quad-Core-Prozessor und einer 1-TByte-Festplatte ausgestattet ist und weiterhin erhältlich sein soll. (eb)

Topics
Schlagworte
Praxis-EDV (3754)
IT in der Arztpraxis (500)
Organisationen
Apple (231)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »