Ärzte Zeitung, 16.10.2015

KV-SafeNet

Medi und DGN kooperieren

STUTTGART. Der Ärztebund Medi Geno Deutschland und der Telematik-Dienstleister Deutsches Gesundheitsnetz (DGN) haben eine Vertriebskooperation für KV-SafeNet geschlossen.

Wie Medi Geno meldet, erhalten Ärzte und Psychotherapeuten, die Mitglied beim Ärztebund sind, bei dem zertifizierten SafeNet-Provider ab sofort günstigere Konditionen für den Anschluss ans sichere Netz der KVen.

Dabei werde der Zugangsrouter DGN GUSbox S den Praxen für 30 Monate kostenfrei zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen zu den Konditionen stelle der jeweilige Medi-Landesverband bereit.

"Wir möchten unsere Mitglieder bei der Anbindung an das sichere Netz der Kassenärztlichen Vereinigungen unterstützen", erklärt Frank Hofmann, Vorstand der Mediverbund AG die Kooperation.

"Mit einem KV-SafeNet-Anschluss können sie datenschutzkonform mit ihrer KV online abrechnen und sind bestens für die zukünftigen Online-Anwendungen gerüstet." Die DGN GUSbox lässt sich laut DGN aber auch für weitere Anwendungen, etwa als Faxserver und für den Austausch elektronischer Arztbriefe, einsetzen. (reh)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »