Ärzte Zeitung, 22.01.2016

eTermine

Service der KVen kann pünktlich starten

NEU-ISENBURG. Mit dem Start der Terminservicestellen in den KVen ist auch pünktlich der KV-Webdienst eTerminservice angelaufen.

"Wir freuen uns darüber, dass wir den knappen Zeitplan von sechs Monaten für die Konzeption, Entwicklung und Organisation des eTerminservice einhalten konnten", so Dr. Florian Fuhrmann, Geschäftsführer der KV Telematik GmbH, die für die Umsetzung zuständig ist.

Seit Januar können Ärzte der teilnehmenden KVen online über die Webanwendung Terminslots melden, die die Terminservicestellen ab dem gesetzlichen Stichtag (23. Januar) an Patienten vermitteln.

Es sei bereits eine Vielzahl an Terminen über den eTerminservice verfügbar, berichtet die KV Telematik GmbH.

Zudem seien Stammdaten von 60.000 Arztpraxen im System hinterlegt. Wie die KV Telematik weiter berichtet, wurden zur Kennzeichnung der dringenden Überweisungen 17 Millionen Etiketten mit Überweisungscodes erzeugt und an die niedergelassenen Ärzte verschickt.

Diese Codes sollen künftig allerdings über die Praxisverwaltungssysteme (PVS) direkt auf den Überweisungsträger aufgedruckt werden. (reh)

|

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Top-Meldungen

Wenn der eigene Bruder behindert ist

Wie ist es für ein Kind, ein Geschwister mit Down-Syndrom zu haben? Ein Einblick in den Alltag von Katharina (13): Sie sieht die Trisomie 21 ihres Bruders als Belastung - und als Vorteil. mehr »

Londoner fühlen sich verunsichert und gespalten

Großbritannien tritt aus der EU aus und in der Hauptstadt herrscht Katerstimmung. Das Referendum zeigt auch psychische Folgen. Einblick in die Seele Londons. mehr »

Neue EBM-Leistungen für Betreuung in Pflegeheimen

KBV und Kassen haben neue Leistungen beschlossen, die die medizinische Versorgung in Pflegeheimen verbessern sollen. Dafür wird zum 1. Juli ein neues Kapitel im EBM geschaffen. mehr »