Ärzte Zeitung, 19.02.2016

Berlin

Startup will Apps günstiger programmieren

BERLIN. "App-Entwicklung per Knopfdruck", so laute das einfache Konzept des Berliner Startups "Build Me This App", sagt Mitgründer Christian Strobl. Das junge Unternehmen will mit einer Art wachsender Bibliothek relevanter Elemente dafür sorgen, dass die App-Entwicklung günstiger wird.

Zu diesen Elementen gehören etwa ein Login-Bereich wie bei Google Mail oder ein Newsfeed wie bei Facebook. Auf dieser Grundlage setze das Unternehmen dann die Idee des Kunden individuell um.

"Auf www.buildmethisapp.com kombinieren wir kostenlose Beratung per Chat mit künstlicher Intelligenz und unserem exklusiven deutschen Entwicklernetzwerk" so Marc Seitz, ebenfalls Mitgründer von Build Me This App. (reh)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »