Ärzte Zeitung, 16.04.2009

10 000 Stellenangebote in vier Jahren

Das Internet wird als Stellenmarkt auch für Ärzte zunehmend wichtig. Das zeigt die Entwicklung der Online-Stellenbörse jobcenter-medizin.de.

Jobbörse für Ärzte im Internet: jobcenter-medizin.de. Wer eine Stelle sucht, erhält bei einem passenden Angebot automatisch eine E-Mail.

Vor vier Jahren wurde die Online-Stellenbörse jobcenter-medizin.de gegründet. "In den vier Jahren seit dem Start haben wir bereits 10  000 Stellenausschreibungen veröffentlicht", berichtet Projektleiter Frank Noll.

jobcenter-medizin.de gehört zum Geschäftsbereich Professional Medicine innerhalb der Fachverlagsgruppe Springer Science+Business Media. Auch die "Ärzte Zeitung" ist Teil dieser Fachverlagsgruppe

Arbeitgeber können ihre Stellenausschreibungen in dem Stellenportal jobcenter-medizin.de entweder sofort im Internet selbst erfassen und veröffentlichen oder den Text einfach per E-Mail an jobcenter-medizin.de senden. Stellensuchende werden mit dem kostenlosen "Jobletter" per E-Mail automatisch über neue Stellenangebote aus ihrem Fachgebiet und der gewünschten Position oder Region informiert. Daneben finden Ärzte im Portal praktische Hinweise rund um das Thema BewerbungenEine besondere Stärke der Online-Stellenbörse jobcenter-medizin.de ist die Möglichkeit der Kombination von Print- und Online-Anzeigen. Die Fachverlagsgruppe bietet für alle Medizin-Bereiche und Fachgruppen passende Titel an, die in der Mehrzahl Organ des entsprechenden Fachverbandes sind.
Damit erreichten Kliniken die gesuchten Ärzte nahezu vollständig zu niedrigen Kosten, so Frank Noll. Denn die Stellenanzeigen erscheinen dann nicht automatisch in allen Publikationen der Verlagsgruppe, sondern nur in dem Titel des jeweiligen Fachgebietes.(eb)

www.jobcenter-medizin.de

Topics
Schlagworte
Personalführung (2941)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Bis später, Baby!

Mit Social Freezing, dem vorsorglichen Einfrieren unbefruchteter Eizellen, lässt sich die biologische Uhr der Frau anhalten. Eine Baby-Garantie ist die Methode allerdings nicht. mehr »

EBM-Ziffern für die Videosprechstunde stehen

Noch vor Ablauf der Frist aus dem E-Health-Gesetz können Vertragsärzte zwei neue EBM-Ziffern für Videokontakte abrechnen – allerdings nur für sechs Indikationen. mehr »

Mediziner klärt Alkohol-Mythen auf

Bier auf Wein, das lass‘ sein. Was ist dran an den Volksweisheiten über Alkoholgenuss? Ein paar Nachfragen zur Karnevalszeit. mehr »