Ärzte Zeitung, 28.04.2010

Die meisten Deutschen mögen ihre Arbeit

BERLIN (dpa). Den allermeisten Deutschen macht ihre Arbeit Spaß. Wie eine Forsa-Umfrage für das Magazin "Stern" unter 1000 Arbeitnehmern und Beamten zum Tag der Arbeit am 1. Mai ermittelte, gehen 86 Prozent der Beschäftigten gern zur Arbeit und sind mit ihrem Job zufrieden. Die Mehrheit der Deutschen lobt das Betriebsklima sowie das Verhalten der Vorgesetzten und kommt gut mit den Kollegen klar. So haben rund zwei Drittel noch nie ernsthaft an eine Kündigung gedacht. Allerdings fühlen sich 20 Prozent der Arbeitnehmer unterfordert. Und jeder Dritte (32 Prozent) meint, er werde nicht angemessen bezahlt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »