Ärzte Zeitung, 20.06.2012

Mehr Zeit für Anspruch auf Urlaubsabgeltung

ERFURT (mwo). Haben MFA nach ihrem Ausscheiden noch nicht genommene Urlaubstage offen, können sie die finanzielle Abgeltung noch ein Jahr lang verlangen.

Das Bundesarbeitsgericht (BAG) gab jetzt seine bisherige Rechtsprechung auf, wonach die Ansprüche bislang zum Jahresende verfallen sind.

Wie das BAG betont, ist dies nicht vereinbar mit der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs zum Urlaubsanspruch bei lang andauernder Krankheit.

Die Urlaubsabgeltung gilt nunmehr als "reiner Geldanspruch". Die tarifliche Ausschlussfrist beträgt hier bei MFA zwölf Monate.

Az.: 9 AZR 652/10

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gluten kann auch Reizdarm verursachen

Wenn Reizdarmpatienten, die nicht an Zöliakie leiden, über glutenabhängige Beschwerden klagen, kann das ein Noceboeffekt sein. Es kann sich aber um etwas anderes handeln. mehr »

Entlassmanagement krankt an schlechter Kommunikation

Kaum in Umlauf, gerät der Medikationsplan in die Kritik. Ärzte fordern, Webfehler im System zu beheben. mehr »

So hoch ist der Diabetiker-Anteil in den 16 Bundesländern

In Deutschland leben mehr Menschen mit Diabetes als bisher geschätzt: Inzwischen leidet rund jeder zehnte GKV-versicherte Bundesbürger an Diabetes. mehr »