Ärzte Zeitung, 18.10.2013

Rheinland-Pfalz

MDK-Chef fristlos gefeuert

MAINZ. Beim Medizinischen Dienst der Krankenkassen in Rheinland-Pfalz fliegen die Fetzen. Dem langjährigen Geschäftsführer Dr. Dr. Gundo Zieres wurde fristlos gekündigt. Das hat der Verwaltungsrat des MDK auf einer Sondersitzung am 16. Oktober mit deutlicher Mehrheit beschlossen.

Der Verwaltungsrat habe mit der Kündigung die Konsequenzen aus dem im September vorgelegten Bericht des Landesprüfdienstes gezogen. Dieser habe zahlreiche Pflichtverletzungen des Geschäftsführers beanstandet, heißt es in einer Pressemitteilung des MDK.

Eine weitere Zusammenarbeit mit Zieres halte der Verwaltungsrat wegen des endgültig zerstörten Vertrauensverhältnisses nicht mehr für möglich. Man werde nun nach einer geeigneten Persönlichkeit für die Nachfolge suchen. (chb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gluten kann auch Reizdarm verursachen

Wenn Reizdarmpatienten, die nicht an Zöliakie leiden, über glutenabhängige Beschwerden klagen, kann das ein Noceboeffekt sein. Es kann sich aber um etwas anderes handeln. mehr »

Entlassmanagement krankt an schlechter Kommunikation

Kaum in Umlauf, gerät der Medikationsplan in die Kritik. Ärzte fordern, Webfehler im System zu beheben. mehr »

So hoch ist der Diabetiker-Anteil in den 16 Bundesländern

In Deutschland leben mehr Menschen mit Diabetes als bisher geschätzt: Inzwischen leidet rund jeder zehnte GKV-versicherte Bundesbürger an Diabetes. mehr »