Ärzte Zeitung online, 03.09.2015

Azubis

DGB-Report belegt Mängel in der Ausbildung

BERLIN. Passend zum Start des neuen Ausbildungsjahres hat der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) seinen Ausbildungsreport 2015 veröffentlicht. Und dieser zeigt einige Mängel in der betrieblichen Ausbildung auf: So leisten 38 Prozent der Azubis regelmäßig Überstunden. 33 Prozent haben keinen betrieblichen Ausbildungsplan. Jeder zehnte Lehrling muss häufig oder immer ausbildungsfremde Tätigkeiten verrichten.

Spannend ist, dass der diesjährige Report den Schwerpunkt auf Auszubildende mit Migrationshintergrund legt. Spitzenreiter der Ausbildungsberufe sind hier die Zahnmedizinischen Fachangestellten (50,2 %), auf Rang sechs folgen die Medizinischen Fachangestellten (32 %). (reh/dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »