Ärzte Zeitung, 30.05.2008

TIPP DES TAGES

Tür und Telefon fürs Zentrum

Bei der Einrichtung eines praxisparallelen Gesundheitszentrums ist unbedingt darauf zu achten, dass dies organisatorisch, personell und räumlich strikt vom eigentlichen Praxisgeschehen getrennt ist.

Sonst droht besonders Gemeinschaftspraxen Ungemach vom Finanzamt, wenn die Erlöse aus dem Zentrum durch ihre Gewerbesteuerpflicht die Einnahmen aus der Praxis infizieren. Eine abschließbare Tür zwischen Praxis und Zentrum sowie separate Telefonnummern und Angestellte sollten es mindestens sein.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstlicher Arm bald so gut wie biologischer

Eine Armprothese so zu bewegen wie das eigene Fleisch und Blut – Forscher aus London und Göttingen sind dem einen wichtigen Schritt näher gekommen. mehr »

Jeder sechste Todesfall durch Diabetes.

Diabetes wird als Todesursache unterschätzt. Jeder sechste Deutsche stirbt nach aktuellen Studiendaten letztlich an Folgen der Zuckerkrankheit. mehr »

TK beauftragt E-Patientenakte bei IBM

Der TK geht die Entwicklung bei der Telemedizin zu langsam. Jetzt startet die Kasse eine eigene Initiative. Partner ist IBM. mehr »