Ärzte Zeitung, 11.11.2009

Hilfe von Praxischefs wird nicht genutzt

DÜSSELDORF (juk). Dass es in Nordrhein-Westfalen (NRW) nicht genügend Ärzte gibt, die gegen die Schweinegrippe impfen, dafür sieht die KV Nordrhein die Gesundheitsämter in der Verantwortung. In NRW organisieren die Gesundheitsämter die Impfung, die Niedergelassenen werden nur im Auftrag der Ämter tätig. Die KV habe zum Beispiel in Düsseldorf 136 Ärzte genannt, die zur Impfung bereit waren, nur 28 Ärzte seien aber beauftragt worden, so die KV.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »