Ärzte Zeitung, 11.11.2009

Hilfe von Praxischefs wird nicht genutzt

DÜSSELDORF (juk). Dass es in Nordrhein-Westfalen (NRW) nicht genügend Ärzte gibt, die gegen die Schweinegrippe impfen, dafür sieht die KV Nordrhein die Gesundheitsämter in der Verantwortung. In NRW organisieren die Gesundheitsämter die Impfung, die Niedergelassenen werden nur im Auftrag der Ämter tätig. Die KV habe zum Beispiel in Düsseldorf 136 Ärzte genannt, die zur Impfung bereit waren, nur 28 Ärzte seien aber beauftragt worden, so die KV.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstlicher Arm bald so gut wie biologischer

Eine Armprothese so zu bewegen wie das eigene Fleisch und Blut – Forscher aus London und Göttingen sind dem einen wichtigen Schritt näher gekommen. mehr »

Jeder sechste Todesfall durch Diabetes.

Diabetes wird als Todesursache unterschätzt. Jeder sechste Deutsche stirbt nach aktuellen Studiendaten letztlich an Folgen der Zuckerkrankheit. mehr »

TK beauftragt E-Patientenakte bei IBM

Der TK geht die Entwicklung bei der Telemedizin zu langsam. Jetzt startet die Kasse eine eigene Initiative. Partner ist IBM. mehr »