Ärzte Zeitung, 26.11.2009

Datenpanne bei der AOK betrifft zwei Apotheken

HANNOVER (cben). Die AOK Niedersachsen hat an zwei Apotheken im Land fehlerhafte Tax-Beanstandungen geschickt, und damit an eine mehr als zunächst bekannt (wir berichteten).

Das erklärte gestern die Hauptgeschäftsstelle der AOK Niedersachsen in Hannover. Dies hätten "intensive Recherchen" ergeben. "Patientendaten sind dabei zu keinem Zeitpunkt in unbefugte Hände gelangt", hieß es. Der Fehler sei an nur einem Tag beim Ausdrucken der Unterlagen aufgetreten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gluten kann auch Reizdarm verursachen

Wenn Reizdarmpatienten, die nicht an Zöliakie leiden, über glutenabhängige Beschwerden klagen, kann das ein Noceboeffekt sein. Es kann sich aber um etwas anderes handeln. mehr »

Entlassmanagement krankt an schlechter Kommunikation

Kaum in Umlauf, gerät der Medikationsplan in die Kritik. Ärzte fordern, Webfehler im System zu beheben. mehr »

So hoch ist der Diabetiker-Anteil in den 16 Bundesländern

In Deutschland leben mehr Menschen mit Diabetes als bisher geschätzt: Inzwischen leidet rund jeder zehnte GKV-versicherte Bundesbürger an Diabetes. mehr »