Ärzte Zeitung, 02.02.2010

Bundeskongress Privatmedizin geht in die zweite Runde

KÖLN (maw). Am 4. Dezember geht in Köln der 2. Bundeskongress Privatmedizin an den Start. Um die Veranstaltung auf die Bedürfnisse von Ärzten und Zahnärzten zuschneiden zu können, hat der Ausrichter Frielingsdorf Consult auf der Homepage www.bundeskongress-privatmedizin.de eine Umfrage gestartet.

Dort können potenzielle Kongressbesucher Anregungen für Themenpunkte geben. Gleichzeitig hat Frielingsdorf auf der Webpräsenz den neuen Menüpunkt "Rückblick" eingerichtet. Hier sind unter anderem die Vorträge des 1. Bundeskongresses Privatmedizin aus 2009 hinterlegt.

www.bundeskongress-privatmedizin.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gefälschter Gentest-Befund narrt Ärzte

Auch einem Gentest darf man nicht immer glauben, zumindest nicht dem Papier mit dem Befund. Denn das lässt sich leicht manipulieren. So machte eine Patientin aus "keine Mutation" mal eben "eine Mutation". mehr »

Wenn Kinder zu erwachsenen Patienten werden

Die bessere Vernetzung spezialisierter Zentren ist nur ein Schritt, um junge Patienten mit seltenen Erkrankungen optimal zu behandeln. Zu selten wird noch ein strukturierter Übergang von der Kinder- in die Erwachsenenmedizin bedacht. mehr »

Fasten wird immer beliebter

Noch sind viele im Faschingstaumel. Doch wenn am Aschermittwoch die Fastenzeit beginnt, sind viele Deutsche bereit, sich sieben Wochen im Verzichten zu üben. Fasten-Favorit ist Alkohol. mehr »