Ärzte Zeitung, 17.02.2010

Gut gerüstet für die Prüfung

zur Großdarstellung klicken

Immer wieder haben Vertragsärzte mit Regressen zu kämpfen. Damit es erst gar nicht so weit kommt, versucht das Buch "Wirtschaftlichkeitsprüfung und Erstattungsprobleme bei GOÄ und UV-GOÄ" aus dem ecomed Medizin Verlag, Ärzte gezielt über das Verfahren der Wirtschaftlichkeitsprüfung aufzuklären.

Denn eines der Hauptprobleme laut dem 176 Seiten starken Werk ist, dass die Leistungs- und Verordnungsstatistiken, die Ärzte mit jeder Quartalsabrechnung erhalten, von KV zu KV unterschiedlich und gar nicht so leicht zu verstehen sind. Hilfreich sind die Kommentare zu den einzelnen Paragrafen aus SGB V, Bundesmantelvertrag Ärzte und Arzt-Ersatzkassenvertrag, auf denen die Prüfungen beruhen. Es wird aber auch anschaulich erklärt, was überhaupt Stichprobenprüfung, Durchschnittsprüfung und Verordnungsprüfungen sind.

Interessant ist auch das Schema "Von der Wirtschaftlichkeitsprüfung bis zum Bundessozialgericht": Hier erfahren Ärzte, welche Stufen es von der ersten Prüfung bis hin zum Gerichtsverfahren gibt samt Erklärungen und Tipps - etwa welche Fristen einzuhalten sind.

"Wirtschaftlichkeitsprüfung und Erstattungsprobleme bei GOÄ und UV-GÖÄ", Filler/Hermanns, ecomed MEDIZIN, 2009, 176 Seiten, 39 Euro, ISBN 978-3-609-51365-2

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Münchner lernen Zivilcourage

In einem Kurs der Polizei lernen Bürger, wie sie mit Zivilcourage in schwierigen Situationen einschreiten – und sich dabei schützen. mehr »

Zahl importierter Malaria-Erkrankungen stark gestiegen

In den letzten Jahren ist die Zahl der Malaria-Erkrankungen in Deutschland deutlich gestiegen. Die unspezifische Symptomatik führt immer wieder zu potenziell lebensbedrohlichen Fehldiagnosen. mehr »

BGH befreit Durchgangsärzte von Haftung

Für die Folgen eines Fehlers bei der Diagnose und auch der Erstversorgung durch einen D-Arzt haftet nicht der Arzt, sondern die Unfallversicherung. Das hat nun der Bundesgerichtshof klargestellt. mehr »