Ärzte Zeitung, 27.09.2010

Immer mehr Ärzte zieht es in Netzwerke

DÜSSELDORF (ava). Immer mehr niedergelassene Ärzte schließen sich zu genossenschaftlich organisierten Netzwerken zusammen. Das wurde auf der ersten Fachtagung des Rheinisch-Westfälischen Genossenschaftsverbandes Münster in den Räumen der Deutschen Apotheker und Ärztebank deutlich. Allein in den Jahren 2008 und 2009 berichtet der Verband von 18 Neugründungen in Rheinland und Westfalen, die er begleitet hat.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gluten kann auch Reizdarm verursachen

Wenn Reizdarmpatienten, die nicht an Zöliakie leiden, über glutenabhängige Beschwerden klagen, kann das ein Noceboeffekt sein. Es kann sich aber um etwas anderes handeln. mehr »

Entlassmanagement krankt an schlechter Kommunikation

Kaum in Umlauf, gerät der Medikationsplan in die Kritik. Ärzte fordern, Webfehler im System zu beheben. mehr »

So hoch ist der Diabetiker-Anteil in den 16 Bundesländern

In Deutschland leben mehr Menschen mit Diabetes als bisher geschätzt: Inzwischen leidet rund jeder zehnte GKV-versicherte Bundesbürger an Diabetes. mehr »