Ärzte Zeitung, 02.12.2010

Elektronisches Register für Studien eingerichtet

LONDON (art). Die Daten von pharmako-epidemiologischen und Pharmakovigilanz-Studien sind jetzt in einem elektronischem Register erfasst. Mit dem E-Register wollen die EMA und das European Network of Centres for Pharmacoepidemiology and Pharmacovigilance (ENCePP) die Informationen besser zugänglich machen. Es sollen sowohl positive als auch negative Studienergebnisse veröffentlicht werden.

Topics
Schlagworte
Praxisführung (14741)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »