Ärzte Zeitung, 11.02.2011

Neue Prüfkriterien für Arzbewertungsportale

BERLIN (maw). Künftig wird das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) 42 statt bisher 40 Kriterien ansetzen, wenn es im Auftrag von Bundesärztekammer und Kassenärztlicher Bundesvereinigung Arztbewertungsportale prüft.

Wie das ÄZQ mitteilt, hat es eine neue Version des Anforderungskataloges "Gute Praxis Bewertungsportale" auf seiner Website veröffentlicht. Neu ist, dass aus einem Eintrag hervorgehen muss, ob der betreffende Arzt über eine Zulassung für die vertragsärztliche Versorgung verfügt.

Außerdem sollte das Portal laut ÄZQ frei von möglichen Preisvergleichen für medizinische Dienstleistungen, zum Beispiel für Schönheitsoperationen, sein.

tinyurl.com/6j37nqk

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstlicher Arm bald so gut wie biologischer

Eine Armprothese so zu bewegen wie das eigene Fleisch und Blut – Forscher aus London und Göttingen sind dem einen wichtigen Schritt näher gekommen. mehr »

Jeder sechste Todesfall durch Diabetes.

Diabetes wird als Todesursache unterschätzt. Jeder sechste Deutsche stirbt nach aktuellen Studiendaten letztlich an Folgen der Zuckerkrankheit. mehr »

TK beauftragt E-Patientenakte bei IBM

Der TK geht die Entwicklung bei der Telemedizin zu langsam. Jetzt startet die Kasse eine eigene Initiative. Partner ist IBM. mehr »