Ärzte Zeitung, 14.03.2011

Kammer bietet Lehrgang für Ärzte in Führungsposition

BERLIN (ami). Ärzte in Führungspositionen sind oft einer Doppelbelastung ausgesetzt. Wie sie nicht nur ihren medizinischen, sondern auch ihren Leitungsaufgaben leichter gerecht werden, können sie mit dem neuen Curriculum "Ärztliche Führung" lernen.

 Einen entsprechenden Kurs bietet die Ärztekammer Berlin nun zum zweiten Mal an, nachdem der Auftaktkurs im Herbst 2010 nach Kammerangaben erfolgreich verlaufen ist. Hintergrund des Kursangebots sei, dass sich die Anforderungen an leitende Ärzte deutlich verändert hätten, so die Kammer.

Ärzte in Führungspositionen hätten oft direkte Budgetverantwortung und müssten mit Personalmangel arbeiten. "All dies macht eine möglichst reibungslose, konfliktarme Zusammenarbeit der vorhandenen Mitarbeiter in mehrfachem Sinne überlebensnotwendig. Eine gute Kommunikation und das geschickte Moderieren von Veränderungsprozessen sind von größter Bedeutung", so die Kammer.

www.aekb.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gluten kann auch Reizdarm verursachen

Wenn Reizdarmpatienten, die nicht an Zöliakie leiden, über glutenabhängige Beschwerden klagen, kann das ein Noceboeffekt sein. Es kann sich aber um etwas anderes handeln. mehr »

Entlassmanagement krankt an schlechter Kommunikation

Kaum in Umlauf, gerät der Medikationsplan in die Kritik. Ärzte fordern, Webfehler im System zu beheben. mehr »

So hoch ist der Diabetiker-Anteil in den 16 Bundesländern

In Deutschland leben mehr Menschen mit Diabetes als bisher geschätzt: Inzwischen leidet rund jeder zehnte GKV-versicherte Bundesbürger an Diabetes. mehr »