Ärzte Zeitung, 26.05.2011

Blaue Privatrezepte erleichtern Abrechnung

OFFENBACH (run). Seit Mitte Mai müssen auch bei Privatrezepten Abgabepreis und -datum, Pharmazentralnummer und IK-Nummer der Apotheke bei der Arzneiabgabe maschinenlesbar aufgedruckt werden.

Hintergrund ist, dass seit Januar auch privaten Krankenversicherungsunternehmen Herstellerabschläge gewährt werden.

Der Hessische Apothekerverband erinnert nun daran, dass durch das Verwenden blauer Privatrezepte das ordnungsgemäße Bedrucken erleichtert wird. Apotheken könnten diese den Praxen auch zur Verfügung stellen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »