Ärzte Zeitung online, 27.02.2015

Online-Test der KBV

Wie gut ist meine Praxis beim Impf-Service?

Die KBV hat ihr Serviceangebot "Mein PraxisCheck" ausgebaut: Per Online-Test können Ärzte jetzt überprüfen, wie gut sie ihre Patienten über Impfungen aufklären und wo es vielleicht noch hakt.

BERLIN. Die Kassenärztliche Bundesvereinigung hat ihr Serviceangebot "Mein PraxisCheck" ausgebaut, teilt sie in einem Newsletter mit.

Mit dem Online-Test könnten Praxen ihr Impfmanagement "schnell und einfach" überprüfen, heißt es darin. Solche Tests gebe es bereits zu den Themen Informationssicherheit und Hygiene.

Der neue Praxischeck, verfügbar auf der Webseite der KBV, richte sich an alle Ärzte, die Impfungen durchführten.

Elf Fragen geben Aufschluss

Anhand von elf Fragen könnten Praxen herausfinden, wie ihr Angebot in diesem Bereich sei und was noch verbessert werden könnte.

Die Themen würden von der Information und Aufklärung der Patienten über die Beschaffung und Lagerung von Impfstoffen bis zum Risiko- und Fehlermanagement reichen, schreibt die KBV.

"Gerade vor dem Hintergrund der aktuellen Masernfälle zeigt sich, wie wichtig Impfen ist", wird KBV-Chef Dr. Andreas Gassen in der Meldung zitiert.

"Der neue Praxischeck soll Ärzte noch stärker für das Thema sensibilisieren und sie beim Impfmanagement unterstützen." (mmi)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »

"Weiterbildung auch mit Kind zügig möglich - im Verbund!"

Eine strukturierte Weiterbildung, die auch mit Elternzeit nur sechs Jahre dauert? Das ist möglich, sagt Dr. Sandra Tschürtz. Die angehende Allgemeinmedizinerin steht vor ihrer Facharztprüfung – und blickt für die "Ärzte Zeitung" auf ihre Zeit in einem Weiterbildungsverbund zurück. mehr »