Ärzte Zeitung, 09.09.2015

Existenzgründung

Der richtige Weg für junge Ärzte?

KÖLN. Welche Chancen bietet eine Niederlassung jungen Ärzten? Was ist die richtige Gründungsform? Mit welchen Marketing-Maßnahmen kommt man als junger Arzt oder junge Ärztin bei Patienten heute gut an?

Fragen wie diese können Ärzte, die überlegen, sich selbstständig zu machen oder schon kurz davor stehen, diesen Schritt zu tun, bei der Veranstaltung "Existenzgründung 2.0" am 19. September in Köln stellen.

Rede und Antwort stehen Experten für Praxisfinanzierung, Steuern, Praxisführung, Marketing und Recht.

Das Seminar wird veranstaltet von der Deutschen Apotheker- und Ärztebank (apoBank), der Steuerberatungsgesellschaft ETL Advision und der "Ärzte Zeitung". (eb)

Anmeldung: www.apobank.de/existenzgruendung-2-0

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »