Ärzte Zeitung, 17.12.2015

Sachsen

Jede achte Praxis für Rollstuhlfahrer geeignet

DRESDEN. Jede achte Arztpraxis in Sachsen ist auch für gehbehinderte Menschen und Rollstuhlfahrer zugänglich.

Von 6700 niedergelassenen Ärzten, Zahnärzten und Psychotherapeuten bezeichnen 883 ihre Praxis als rollstuhlgerecht, wie die sächsische Vertretung des Verbandes der Ersatzkassen (vdek) in Dresden mitteilte.

Die Auswertung beruht auf Selbstauskünften der niedergelassenen Ärzte auf dem Internetportal www.vdek-arztlotse.de.

Unter rollstuhlgerecht wird dabei in erster Linie ein stufenloser Zugang zur Arztpraxis oder die Möglichkeit zur Nutzung eines Fahrstuhles verstanden. 606 Praxen verfügen zudem über barrierefreie Toiletten, 1325 bieten Behindertenparkplätze an. (lup)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »