Ärzte Zeitung, 08.05.2013

Leichenschau in NRW

Qualität auf dem Prüfstand

KÖLN. Modellvorhaben sollen in Nordrhein-Westfalen belastbare Fakten und Zahlen über die Qualität der ärztlichen Leichenschauen liefern. Damit soll nach Angaben des Landesgesundheitsministeriums eine Verbesserung der Leichenschau erreicht werden.

Die rechtlichen Grundlagen dafür schafft eine Novelle des nordrhein-westfälischen Bestattungsgesetzes, die das rot-grüne Kabinett jetzt beschlossen hat. Es soll Anfang 2014 in Kraft treten.

Nach dem Entwurf kann es in NRW künftig auch rein muslimische Friedhöfe geben. Zudem wird Friedhofsträgern ermöglicht, Grabsteine zu verbieten, die durch Kinderarbeit hergestellt wurden. Zu den Verbänden, die zur Gesetzesnovelle angehört wurden, gehörten die Ärztekammern Nordrhein und Westfalen-Lippe. (iss)

Topics
Schlagworte
Qualitätsmanagement (452)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »