Ärzte Zeitung, 02.09.2013

Thüringen

KV würdigt Arbeit von Qualitätszirkeln

WEIMAR. Zwanzig Jahre Qualitätszirkel: Für die Kassenärztliche Vereinigung Thüringen (KVT) sind die selbst organisierten Arbeitskreise von Ärzten und Psychotherapeuten eine "Erfolgsgeschichte", sagte KV-Chefin Annette Rommel.

Momentan gebe es 112 Qualitäts- zirkel in Thüringen, mit über 100 aktiven Moderatoren und sechs Tutoren. Es habe sich als ein wichtiges Instrument zum Austausch unter Kollegen etabliert.

Vor zwanzig Jahren hatte die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) die Voraussetzung für die Organisation von Qualitätszirkeln geschaffen. In Thüringen haben sich laut KVT seit 1995 die ersten Arbeitskreise gegründet. (rbü)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »