Ärzte Zeitung, 15.09.2008

Apothekengütesiegel irreführend?

BAD HOMBURG (eb). Das Landgericht Darmstadt verhandelt heute darüber, ob der Inhaber einer Versandapotheke mit dem Gütesiegel "Sichere Versandapotheke - BVDVA geprüft" werben darf. Klägerin ist die Wettbewerbszentrale aus Bad Homburg.

Sie beanstandet die Verwendung des Siegels als irreführend. Es werde suggeriert, die Apotheke halte einen höheren Qualitätsstandard ein als die Konkurrenten. Dabei müssten für die Siegel-Nutzung nur bestimmte, ohnehin gesetzlich vorgeschriebene Standards beachtet werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »