Ärzte Zeitung, 22.10.2008

Gemeinsam gegen gefälschte Arzneien

WIESBADEN (ava). Gefälschte Arzneimittel gelangen hauptsächlich über den Internet- und Großhandel auf den Markt.

Um dies wirksam zu bekämpfen, ist enge internationale Zusammenarbeit zwischen Herstellern, pharmazeutischem Großhandel, Apotheken und Behörden nötig, so die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) auf dem Herbstsymposium der Korporativen Mitglieder der DGIM in Wiesbaden.

Topics
Schlagworte
Recht (11869)
Arzneimittelpolitik (6908)
Organisationen
DGIM (593)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »