Ärzte Zeitung, 17.09.2009

KV Hamburg warnt vor Betrüger am Telefon

HAMBURG (di). In Hamburg gibt sich ein Betrüger telefonisch als Mitarbeiter der KV aus, um sich einen "Beratungstermin" bei den Bürgern zu verschaffen. Er behauptet, die Angerufenen könnten die Praxisgebühr erstattet bekommen, wenn sie ein entsprechendes Formular ausfüllen oder einem Versorgungsvertrag beitreten.

Die KV stellte klar, dass der Anrufer kein Angestellter der Körperschaft ist und diese grundsätzlich keine Versicherten anruft. "Wir raten dringend davon ab, auf einen Terminwunsch einzugehen", sagte KV-Sprecherin Barbara Heidenreich. Sie empfiehlt Betroffenen, umgehend die Polizei einzuschalten. Ob es durch die Masche zu einem Schaden gekommen ist, ist nicht bekannt.

Topics
Schlagworte
Recht (12041)
Panorama (30661)
Organisationen
KV Hamburg (427)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »