Ärzte Zeitung, 14.10.2009

Karlsruhe stärkt Rechte der Steuerzahler

KARLSRUHE (dpa/eb). Das Bundesverfassungsgericht hat die Rechte Steuerpflichtiger gegen Bescheide des Finanzamts verbessert. Nach einem am Mittwoch veröffentlichten Beschluss müssen die Finanzämter mehr Rücksicht auf finanzielle Schwierigkeiten Betroffener nehmen, wenn sie nach Einspruch des Betroffenen die Durchsetzung eines Bescheids vorläufig aussetzen und dafür eine Sicherheitsleistung verlangen wollen.

Eine solche Sicherheitsleistung müsse unterbleiben, wenn sie für den Betroffenen eine "unbillige Härte" bedeuten würde, befand eine Kammer des Ersten Senats. Die Ämter müssen also prüfen, ob die Leistung zumutbar ist.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »