Ärzte Zeitung, 19.10.2009

Ordentliche Entsorgung Pflicht

Schrottreifes Auto darf nicht verschenkt werden

CELLE (dpa). Wer ein schrottreifes Auto zum Ausschlachten verschenkt, ohne sich um die ordnungsgemäße Entsorgung zu kümmern, macht sich wegen umweltgefährdender Abfallbeseitigung strafbar.

Dies hat das Oberlandesgericht Celle in einem am Freitag veröffentlichten Urteil entschieden. Ein junger Mann hatte seinen fahruntauglichen 22 Jahre alten Wagen verschenkt. Später war das Fahrzeug ohne Kennzeichen abgestellt in Hannover aufgetaucht.

Jeder Fahrzeughalter sei verpflichtet, sein Auto einer anerkannten Rücknahmestelle oder einem Demontagebetrieb zu überlassen. Auch ein Kfz-Händler kann den Wagen entgegennehmen, wenn er sich zu einer ordentlichen Entsorgung verpflichtet.

Topics
Schlagworte
Recht (12046)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »