Ärzte Zeitung, 11.12.2014

Korruption

Gesetzentwurf kommt im Januar

BERLIN. Ärzten, die sich durch Bestechung strafbar gemacht haben, soll künftig eine Haftstrafe bis zu drei Jahren drohen. Das hat der Bundesjustizminister Heiko Maas (CDU) im Gespräch mit der "Bild-Zeitung" am Donnerstag angedeutet.

Ein entsprechender Gesetzesentwurf, der dies strafrechtlich regelt, werde Januar nächsten Jahres vorgelegt, kündigte Maas an. Der GKV-Spitzenverband begrüßte, dass das Gesetzesvorhaben nun tatsächlich angegangen wird.

"Die ganz überwiegende Mehrheit der Ärzte" seien ehrliche Menschen, und es gehe nur um die Suche nach schwarzen Schafen, sagte der Vorstand des GKV-Spitzenverbandes, Gernot Kiefer.

"Gerade in der Gesundheitsversorgung muss Korruption sanktioniert werden, damit das so wichtige Vertrauen nicht beschädigt wird."Vereinbart wurde das Gesetz 2013 im Koalitionsvertrag zwischen CDU und SPD. (mh)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromissvorschlag wieder zurückgezogen

Kaum verkündet, ist der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Die genauen Gründe sind unklar. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »