Ärzte Zeitung, 25.02.2016

Hessen

Unterlassene Hilfeleistung? Staatsanwalt ermittelt

KORBACH. Rettungskräfte im Visier der Staatsanwaltschaft: Nachdem ein Mann in Korbach womöglich gestorben ist, weil Retter nicht früh genug zum Notfallort gefahren waren, ermittelt nun die Staatsanwaltschaft Kassel wegen unterlassener Hilfeleistung.

Mehrere Medien in Hessen hatten über den Fall berichtet: Der 33-Jährige lag in der Nacht zum Sonntag in einem Innenhof in der Korbacher Altstadt.

Ein Gastwirt entdeckte ihn dort und alarmierte nach eigenen Angaben erst die Notdienstleitstelle unter 112 und dann - weil er von dort an die Polizei verwiesen wurde - mehrfach die Ordnungshüter.

Doch erst am Sonntagvormittag sei der Notarzt verständigt worden, der den Tod des Mannes feststellte. (eb)

Topics
Schlagworte
Recht (11674)
Hessen (598)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Warum strampeln wirklich das Herz schützt

Eine Studie ergibt: Wer regelmäßig mit dem Fahrrad statt mit dem Auto oder Bus zur Arbeit fährt, senkt sein kardiovaskuläres Risiko. Doch die Forscher fanden auch Ungereimheiten. mehr »

Schaden Eltern damit ihren Kindern?

Was geht in den Köpfen von Kindern vor, wenn sie erfahren, dass der Weihnachtsmann nicht existiert? Forscher sind sich uneinig: Ist der Mythos gut oder schlecht für die kindliche Entwicklung? mehr »

Älteste Pockenviren entdeckt

Die Mumie von Pharao Ramses V. weist Narben auf – Bislang dachte man, er sei an Pocken gestorben. Neue DNA-Forschungen bei einer anderen Mumie ergeben jedoch, dass der tödliche Erreger vielleicht gar nicht so alt ist. mehr »