Ärzte Zeitung, 07.04.2016

USA

Morphosys verklagt Janssen und Genmab

MÜNCHEN. Der Antikörper-Entwickler Morphosys AG verklagt Janssen Biotech und das dänische Biotechunternehmen Genmab A/S. Der Kläger sieht eine Patentverletzung.

Die Klage wurde, wie Morphosys am Mittwoch mitteilte, bei einem US-Bundesbezirksgericht in Delaware eingereicht. Sie betreffe ein Patent von Morphosys, mit dem Ansprüche auf bestimmte Antikörper erhoben würden, die an das Zielmolekül CD38 binden.

MorphoSys beanspruche demnach Entschädigung "für die patentverletzende Herstellung, Verwendung und den Verkauf" von Janssens und Genmabs anti-CD38-Antikörper Daratumumab, der kürzlich in den USA gegen multiples Myelom zugelassen und in Europa zur Zulassung empfohlen wurde. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »