Ärzte Zeitung, 28.07.2016

Zoll fokussiert Handel mit Doping- und Potenzmittel

FRANKFURT/MAIN. Der Handel mit illegalen Doping- und Potenzmitteln blüht nach Angaben des Zolls auch nach der Einführung des Anti-Doping-Gesetzes. "Es ist kein Einbruch festzustellen", sagte der Sprecher der Zollfahndung Frankfurt, Hans-Jürgen Schmidt. Das im Dezember 2015 in Kraft getretene Gesetz habe die Gefahren aber bewusster gemacht. Spitzensportler wüssten genau, dass ihnen eine Geldstrafe oder sogar bis zu drei Jahren Haft drohten. Gegen drei Spitzensportler aus unterschiedlichen Disziplinen habe die Zollfahndung Frankfurt 2016 bereits ermittelt. Weitere Zahlen zu den Ermittlungsverfahren etwa in der Kraftsport- und Bodybuilderszene, wo die Dopingmittel besonders gefragt seien, gebe es aber noch nicht. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »