Ärzte Zeitung, 21.09.2016

Rheinland-Pfalz

MDK geht gegen Ex-Chef Zieres in Berufung

ALZEY. Im Streit um die Kündigung des MDK Rheinland-Pfalz gegen seinen ehemaligen Geschäftsführer Gundo Zieres will der MDK in Berufung gehen. Das hat der Verwaltungsrat des MDK beschlossen.

Er wirft Zieres mehrere Pflichtverletzungen vor. Unter anderem soll er sich eine Gehaltszulage zugewiesen und unzulässig private Autokosten abgerechnet haben.

Die im Oktober 2013 ausgesprochene Kündigung hatte das Landgericht Mainz kürzlich jedoch als unzulässig verworfen.

Der MDK ist aber weiterhin der Auffassung, dass die Kündigung gerechtfertigt war und dass auch die vom Landgericht herangezogenen formalen Gründe dem nicht entgegenstehen. Darüber soll nun das OLG Koblenz entscheiden. (mwo)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hautprobe entlarvt Parkinson

Parkinson erkennen, ehe nicht mehr beeinflussbare Symptome vorliegen: Das sollen neue Ansätze zur Früherkennung sicherstellen mehr »

Bei immer mehr Azubis streikt die Psychen

Der Gesundheitsreport der Techniker Kasse belegt: Auszubildende sind viel häufiger krank als gedacht. Besonders stark zugenommen haben psychische Erkrankungen. TK-Chef Baas vermutet den Medienkonsum als eine Ursache. mehr »

Deutet Knacken im Knie auf Gelenkverschleiß?

Knirschende, knackende Knie weisen möglicherweise auf ein erhöhtes Arthroserisiko hin. mehr »