Ärzte Zeitung, 18.07.2014

Apotheken

Vivesco heißt jetzt Alphega

FRANKFURT/MAIN. Die Apothekenkooperation Vivesco wird in Alphega umbenannt. Das habe die Mitgliederversammlung mit "einer klaren Mehrheit von 75 Prozent entschieden", heißt es in einer Mitteilung.

Damit werden die rund 1200 einstigen Vivesco-Apotheker Teil des europaweiten Apothekennetzwerkes Alphega Pharmacy, das von dem Pharmagroßhändler Alliance Healthcare gemanagt wird. Nach dessen eigenen Angaben umfasst dieses Netzwerk aktuell über 6000 eigene sowie in Kooperationsmodellen assoziierte Apotheken.

Die Kooperation Vivesco war Ende 2003 von dem Frankfurter Großhändler Anzag gegründet worden. Die Anzag wiederum war Anfang 2011 von Alliance Healthcare übernommen worden. (cw)

Topics
Schlagworte
Rezepte & Co. (625)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Ärzte können künftig Medizinalhanf verordnen

Nach jahrelanger Debatte regelt das Parlament heute den Umgang mit Cannabis als Medizin völlig neu. Krankenkassen müssen künftig die Kosten im Regelfall erstatten. mehr »

Kein Schmerzensgeld für die künstliche Ernährung des Vaters

Das Münchener Landgericht hat die Klage gegen einen Hausarzt, der einen Patienten vermeintlich unnötig lange künstlich ernähren ließ, abgewiesen. Gleichwohl attestierte es einen Behandlungsfehler. mehr »

Droht Briten eine zweite Creutzfeldt-Jakob-Welle?

In Großbritannien ist ein Mann an einer ungewöhnlichen Creutzfeldt-Jakob-Erkrankung gestorben. Dies nährt Befürchtungen, wonach mehr als 20 Jahre nach der BSE-Krise eine zweite Erkrankungswelle ansteht. mehr »