Ärzte Zeitung, 29.06.2015

Versandapotheken

Neues EU-Logo für legale Anbieter

KÖLN. Wer bei ausländischen Versandapotheken bestellen will, bekommt jetzt mehr Sicherheit: Ein neues, EU-weit gültiges interaktives Logo ermöglicht es Verbrauchern, mit einem Klick zu erkennen, ob ein Anbieter in ein offizielles Versandhandelsregister eingetragen ist und demzufolge nach jeweils nationalem Recht über das Internet Arzneimittel vertreiben darf.

Deutsche Versandapotheken haben bisher nach gleichem Prinzip mit einem nur national verbreiteten Sicherheitslogo des DIMDI gearbeitet.

Dieses bisher freiwillige Logo wird nun von dem neuen, jetzt allerdings verpflichtenden EU-Logo, ersetzt. (cw)

Abbildung des neuen Logos beim DIMDI http://bit.ly/1QToUOS

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »