Ärzte Zeitung, 29.06.2015

Versandapotheken

Neues EU-Logo für legale Anbieter

KÖLN. Wer bei ausländischen Versandapotheken bestellen will, bekommt jetzt mehr Sicherheit: Ein neues, EU-weit gültiges interaktives Logo ermöglicht es Verbrauchern, mit einem Klick zu erkennen, ob ein Anbieter in ein offizielles Versandhandelsregister eingetragen ist und demzufolge nach jeweils nationalem Recht über das Internet Arzneimittel vertreiben darf.

Deutsche Versandapotheken haben bisher nach gleichem Prinzip mit einem nur national verbreiteten Sicherheitslogo des DIMDI gearbeitet.

Dieses bisher freiwillige Logo wird nun von dem neuen, jetzt allerdings verpflichtenden EU-Logo, ersetzt. (cw)

Abbildung des neuen Logos beim DIMDI http://bit.ly/1QToUOS

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »