Ärzte Zeitung, 26.01.2015

2014

Patientenschützer steigern Intensivberatung

DORTMUND. Medizinische Streitfälle haben bei der Deutschen Stiftung Patientenschutz die Drähte heiß laufen lassen. Die Zahl der Intensivberatungen habe 2014 erneut zugenommen, teilte die Stiftung mit.

Nach einer Steigerung vor zwei Jahren um 50 Prozent kletterte die Zahl um weitere acht Prozent auf 2500 Intensivfälle. 28 200 Hilfesuchende meldeten sich an den Beratungstelefonen in Dortmund, München und Berlin. (dpa)

Topics
Schlagworte
Arzt und Patient (1093)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »