Ärzte Zeitung, 09.05.2016

Gesundheitspreis

Patienten-Kompetenz im Fokus

KÖLN. Nordrhein-Westfalen sucht vielversprechende Konzepte zur Stärkung der Selbstbestimmung von Patienten. Verbände, Institutionen und Fachleute mit innovativen Projekten zu diesem Thema können sich bis zum 20. Mai am Wettbewerb Gesundheitspreis Nordrhein-Westfalen beteiligen.

"Die gesundheitliche Versorgung stärker an den Bedarfen der Betroffenen auszurichten, ihre Wünsche und Qualitätsvorstellungen besser zu berücksichtigen und Fehlentwicklungen im Gesundheitssystem zu korrigieren: diese Ziele sind nur durch mehr Unterstützung, Teilhabe, Information und Selbstbestimmung zu erreichen", sagte Landesgesundheitsministerin Barbara Steffens (Grüne).

In Deutschland gebe es gut entwickelte Patientenrechte. "Bisher bleiben jedoch noch zu viele Optionen und rechtliche Möglichkeiten für mehr Selbstbestimmung ungenutzt", beklagte sie.

Insbesondere für spezielle Zielgruppen wie sozial Benachteiligte müssten Informationen so aufbereitet werden, dass die Menschen das Versorgungssystem verstehen und eigenverantwortliche Entscheidungen treffen können, forderte Steffens.

Die Verleihung der mit insgesamt 15.000 Euro dotierten Gesundheitspreise soll Anfang Dezember 2016 in Düsseldorf stattfinden.

Die Stärkung der Selbstbestimmung von Patienten war auch das Schwerpunktthema der NRW-Landesgesundheitskonferenz im November 2015. (iss)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hypertonie in jungen Jahren erhöht Risiko für den Nachwuchs

Das Alter, in dem sich ein Bluthochdruck manifestiert, beeinflusst nicht nur die persönliche Prognose eines Patienten, sondern wohl auch das Erkrankungsrisiko seiner Kinder. mehr »

Medienanamese künftig Bestandteil der U-Untersuchungen?

Schon bei Babys und Kleinkindern machen sich die Folgen übermäßigen Medienkonsums bemerkbar. Das geht aus der neuen BLIKK-Studie hervor. Pädiater reagieren besorgt. mehr »

Deutsche überschätzen Ebola-Gefahr und unterschätzen Masern

Im Mittelpunkt medialer Berichterstattung stehen meist große globale Bedrohungen wie Ebola und Zika. Doch Experten haben ganz andere übertragbare Erkrankungen im Visier. mehr »