Ärzte Zeitung, 06.01.2016

Praxisbewertung

Basiszins von rund einem Prozent

BERLIN. Das Bundesministerium für Finanzen (BMF) hat den neuen Basiszinssatz für das vereinfachte Ertragswertverfahren bekannt gegeben. Das ist für Arztpraxen insofern wichtig, da der Zinssatz auch in die Bewertung von Arztpraxen einfließt - nämlich bei der Berechnung künftiger Erträge.

Wobei hier oft eine modifizierte Ertragswertmethode angewandt wird, die maximal fünf Jahre umfasst. Gerne verwendet wird er aber auch bei der Bewertung von Immobilien.

Der Zinssatz leitet sich von der langfristig erzielbaren Rendite öffentlicher Anleihen ab.

Kein Wunder also, dass die Deutsche Bundesbank mit Stichtag 4. Januar 2016 gerade einmal einen Wert von 1,10 Prozent für den Basiszinssatz errechnet hat. (reh)

Mehr zum Thema Praxisbewertung lesen Sie in unserer Serie!

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Top-Meldungen

Zu viel Zucker

Süße Versuchung: Erfrischungsgetränke auf dem deutschen Markt enthalten Zucker â€" sehr viel Zucker. Die Foodwatch-Studie löst wieder die Diskussion aus: Braucht Deutschland eine Zuckersteuer? mehr »

Rückschlag für die Alzheimer-Forschung

Auf ihm lag die Hoffnung der Alzheimer-Forschung: Leuko-Methylthioniumchlorid, ein Wirkstoff gegen das Tau-Protein. Nun scheint sich die Hoffnung zu verflüchtigen. mehr »

Krankenhäuser nach Erdbeben evakuiert

Nach dem schweren Beben in Italien mit mindestens 37 Toten sind mehrere Krankenhäuser in der Region geräumt worden. Helfer berichten von meterhohen Trümmerbergen. mehr »