Ärzte Zeitung, 19.05.2008

Konjunktur bleibt 2008 in Schwung

BERLIN (dpa). Nach dem Wachstumssprung zum Start ins Jahr bleibt die deutsche Konjunktur nach Einschätzung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) in Schwung.

Die überraschend hohe Dynamik des ersten Quartals werde sich im weiteren Jahresverlauf zwar nicht mehr fortsetzen, teilten die Berliner Forscher mit. Trotz niedrigerer Zuwächse dürften 2008 aber sogar Wachstumsraten von mehr als zwei Prozent "nicht unrealistisch sein".

Die deutsche Wirtschaft befinde sich weiter im Aufschwung, erläuterte das DIW. Getragen werde er vom Produzierenden Gewerbe, unternehmensnahen Dienstleistungen und dem Handel. Vom Bau dürften dagegen bremsende Effekte ausgehen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

KBV und Psychotherapeuten kritisieren Honorarbeschluss

BERLIN. Der erweiterte Bewertungsausschuss hat am Mittwochnachmittag gegen die Stimmen der KBV einen Beschluss zur Vergütung der neuen psychotherapeutischen Leistungen gefasst. mehr »