Ärzte Zeitung, 20.05.2008

Astellas Pharma steigert Gewinn um 35 Prozent

NEU-ISENBURG (eb). Astellas Pharma, Japans drittgrößtes Pharmaunternehmen, verbuchte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2007/08 (31. März) einen Anstieg des Nettogewinns um 35,2 Prozent auf 177,4 Milliarden Yen (rund 1,1 Milliarden Euro). Wie der Konzern mitteilte, basiert dieser Zuwachs auf niedrigeren Aufwendungen für Forschung und Entwicklung sowie auf den starken Umsätzen des Immunsuppressivums Prograf® (Tacrolimus).

Das operative Ergebnis nahm um 44,8 Prozent auf 276 Milliarden Yen (rund 1,7 Milliarden Euro) zu. Der Umsatz wuchs um 5,6 Prozent auf 972,6 Milliarden Yen (etwa sechs Milliarden Euro).

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10926)
Organisationen
Astellas Pharma (69)
Wirkstoffe
Tacrolimus (80)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »