Ärzte Zeitung, 22.05.2008

Google bietet Krankenakte an

SAN FRANCISCO (eb). Der Internet-Konzern Google hat das Online-Gesundheitsportal Google Health gestartet.

Auf ihm können zunächst nur Patienten in den USA kostenlos eine Krankenakte anlegen, in der sie ärztliche Diagnosen, Laborwerte oder ähnliches abspeichern und verwalten können.

Die E-Krankenakte war zuvor in der Cleveland Clinic getestet worden. Kritiker sehen es skeptisch, dass Google nun große Mengen vertraulicher Daten sammelt.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10923)
Praxis-EDV (3850)
Organisationen
Google (345)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »